Ralph Bauch (DVF)

Jahrgang 1965
Fotografisch aktiv bin ich seit 1996, beginnend mit einer (analogen) "Minolta Dynax 600 si Classic". Nach einigen Jahren Spiegelreflexfotografie mit diversen Canon-Kameras (7D und 6D) wurde mir 2014 das Glück zuteil, eine Leica M5 inkl. dreier Objektive vererbt zu bekommen.
Das Messsucherprinzip - mit seinem regelrechten Zwang, sich vor dem Auslösen intensiv mit dem Motiv zu beschäftigen, hat mich fortan derart fasziniert, dass ich seitdem ausschließlich mit dieser Kameramarke arbeite: Analog mit der M5, digital in Farbe mit der mit der SL2-S und digital in Schwarzweiß mit der Leica M Monochrom (Typ 246).
Für mich bedeutet Fotografie in erster Linie Entschleunigung. In der immer hektischer werdenden Zeit finde ich meine Motive nicht nur in bestimmten Rubriken oder Orten, sondern überall. Diese Momente der Stille, der Zauber des Augenblicks, das ein- und ausatmen all dessen, was uns umgibt - ganz besonders aber die Darstellung jeglicher Form von Licht und Schatten, Tiefen und Lichtern - all das ist es, was mich regelrecht fasziniert.
Und so versuche ich, mit diesem Kamerasystem und vier verschiedenen Festbrennweiten dieser Faszination den nötigen Raum zu geben: 21, 28, 50 und 90 mm.
Weitere Bilder von mir gibt es hier bei Instagram und LFI-Galerie.
 

 

 

Bitte mit der Maus über die Bilder fahren.

   
 
   
weitere Alben von
Plauener Spitze(nfotografie) und Erich Oser 12/2021
Berlin - eine Stadt der Geschichte 10/2021
Zwei Stunden Erinnerung 06.2021
Ein ungewöhnlicher Kinobesuch 04/2021
Ein fotografischer Besuch bei Künstlern 03/2021
Magische Wesen 12/2020
Besuch bei Freunden 07/2020
Verschwenderisches Paris 06/2020
Van Gogh, molens, diamanten en kaas - vakantie in Nederland 03/2020
Landschaften in nah und fern 12/2019
Neues in s/w 08/2019
Dessau und das Bauhaus 03/2018
Kein Ort wie jeder andere 11/2018